Häusliche Pflege in Zeiten von Corona

Corona hat unsere Welt, wie wir sie kennen, gründlich auf den Kopf gestellt. Durch die aktuellen Entwicklungen stehen wir auch die häusliche Pflege vor neuen Herausforderungen: In mehr als 300.000 Haushalten in Deutschland leben ausländische Betreuungs- und Pflegekräfte. Sie wohnen mit den pflegebedürftigen Senioren zusammen, kochen für sie und erledigen andere Haushaltsarbeiten. Dank ihrer Unterstützung können viele ältere Menschen möglichst lang in ihren eigenen vier Wänden wohnen bleiben. 

Der Ablauf ist so, dass alle zwei bis drei Monate die Betreuungskraft wechselt. Die Damen und Herren, die als Betreuungs- und Pflegekräfte im Einsatz sind, kommen in der Regel aus dem EU-Ausland und Ländern wie Polen, Rumänien und Bulgarien. Allerdings gestaltet sich der Einsatz ausländischer Kräfte in Deutschland auf Grund von Corona zunehmend schwierig. Viele Pflege- und Betreuungskräfte haben nun Sorge vor dem neuen Coronavirus Sars-CoV-2 und vor den daraus resultierenden politischen Maßnahmen. Experten sehen hier eine Versorgungslücke in der Pflege aufkommen, insofern der Einsatz von ausländischen PflegerInnen stark zurückgeht.

Wir von der Deutschen Pflegeboerse möchten in dieser angespannten Situation unseren Beitrag leisten und stehen in engem Austausch mit ausländischen Pflegediensten und -kräften. Konkret heißt das, dass wir aktuell noch verfügbare Betreuungskräfte in unserem Netzwerk haben. Wenn Sie oder einer Ihrer Angehörigen Bedarf an Unterstützung in der häuslichen Pflege suchen, melden Sie sich bei uns. Wir helfen Ihnen gern telefonisch oder per E-Mail weiter und werden versuchen, trotz dieser turbulenten Zeiten eine gute Lösung für Sie zu finden.

Rufen Sie uns unter 0180-6220033 an. (20 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, Mobil und Ausland abweichend). Oder schreiben Sie an info@deutschepflegeboerse.de.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage in der häuslichen Pflege finden Sie auch auf der Webseite des Deutschlandfunk sowie bei der Tagesschau.

2 Kommentare

  1. Eveline Sperber

    Hallo

    Ich habe gerade auf ihrer Seite gelesen, dass es evtl noch verfügbare Betreuungskräfte gäbe.
    Wir suchen für unsere Mutter dringend eine 24 h Pflegekraft.
    Aber nachdem die Grenzen wegen Corona zu sind, haben wir da wenig Hoffnung.
    Was ist bei Ihnen der aktuelle Stand?
    Mit freundlichen Grüßen
    Eveline Sperber

    • Gianna Reich

      Liebe Frau Sperber,

      aktuell können wir noch Betreuungskräfte vermitteln, abhängig vom Einsatzort und- Zeitraum. Rufen Sie uns gern an unter +49 (0) 180 622 00 33 oder schreiben Sie uns eine Nachricht an info@deutschepflegeboerse.de.

      Viele Grüße!
      Gianna Reich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.